Warenkorb

Videoclip

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Consulting

Bevor Sie in ein Telematiksystem investieren, sollten Sie sich über ihre Ziele im klaren sein.


Was wollen Sie verbessern? Welche Auswirkungen (positive wie negative) kann das auf die restliche Organisation haben?


Was für Möglichkeiten ergeben sich daraus? Welche Risiken gibt es?


Eventuell kann ein Stufenplan die bessere Strategie sein. Dies kann aus technischer Sicht durchaus Sinn machen. Zum Beispiel bei einer geplanten Anschaffung von neuer Software oder bei einer bevorstehenden Umstrukturierung.


Aber was ist mit den Menschen?


Gerade bei der Einführung einer Telematiklösung macht es nicht nur Sinn die Organisation ganzheitlich zu betrachten. Hier sollte man einfach mal mit den betroffenen Personen reden und die richtigen Fragen stellen. Nur so lassen sich eventuelle Ängste und Vorbehalte aufdecken und in die Strategie mit einbauen.


Dieses Pflichtenheft kann z.B. nach DIN 69905 erstellt werden und beschreibt die Gesamtheit der Forderungen an die Lieferungen und Leistungen eines Auftragnehmers.  Wir möchten unbedingt verhindern, dass es während einer Projektphase oder in der späteren Zusammenarbeit und Missverständnissen kommt, weil etwas nicht klar definiert wurde.
Mit einem ordnungsgemäß erstellten Pflichtenheft kann dann eine Ausschreibung veranstaltet werden. Das wiederum ermöglicht es den Anbietern eine verbindliche Zusage über Funktionalitäten und deren Kosten zu geben. Das Ergebnis ist im Regelfall eine reibungslose Einführung ohne spätere böse Überraschungen.


Fazit: Wir können unseren Kunden nur raten, bei der Einführung eines Telematiksystems strukturiert an die Sache ranzugehen und im Dialog mit uns ein sogenanntes Pflichtenheft zu erstellen.