Warenkorb

Videoclip

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Rechtliches | Drucken |

Ausgangssituation:
In Firmen, deren Mitarbeiter oft an Einsatzorten außerhalb des Unternehmens unterwegs sind, ist es oft nicht einfach denÜberblick über alle Mitarbeiter zu behalten. Beispielsweise haben Bauunternehmen ihre Mitarbeiter oft auf mehreren Baustellen gleichzeitig verteilt. Um Termine einzuhalten, muss bei morgendlichen Krankmeldungen möglichst schnell und effektiv umdisponiert werden. Außerdem ist das Ausfällen der Stundenzettel durch die Mitarbeiter und das spätere Controlling in der Verwaltung ein mühsamer und aufwändiger Vorgang. Hier bietet eine mobile Echtzeit-Datenerfassung große Einsparpotenzial für Unternehmen.

 

Rechte des Arbeitsnehmers:
Nur solche Daten dürfen gespeichert und verarbeitet werden, die dem Zweck der Mitarbeiterorganisation im Unternehmen dienlich sind! Die auf dem PDA installierte Software PDA-Telematik mobile, kann z.B. zu Arbeitsbeginn gestartet und nach Arbeitsende wieder beendet werden. Eine Ortung des PDAs nach Beendigung des Programms ist somit nicht möglich!

Folgende Richtlinien sollten vom Arbeitgeber eingehalten werden:
- keine Kontrolle ohne vorherige Rücksprache mit dem Arbeitnehmer,
- keine Kontrolle außerhalb der Arbeitszeit (nach Feierabend),

Prinzipiell muss die Einführung solcher Maßnahmen, wie das disponieren der Mitarbeiter per GPS bei großen Unternehmen mit einem Betriebsrat, mit diesem abgestimmt werden. Das Unternehmen muss sicherstellen, dass die Daten ordnungsgemäß und gegen Missbräuche verwendet werden.

 

Die Logistikbranche -Vorreiter der GPS Technologie:
Eine "Aufenthaltskontrolle" von Arbeitnehmern per GPS ist beispielsweise schon seit vielen Jahren bei Logistikunternehmen gang und gäbe. So schön es für den Arbeitgeber ist, immer genau zu wissen, wo sich seine Fahrzeuge oder Mitarbeiter exakt befinden, für den Arbeitnehmer bedeutet es eine Beschränkung seiner Persönlichkeitsrechte. Dessen sollten sich alle Beteiligten bewusst sein. Wir raten deshalb Unternehmen, wo Telematik eingesetzt werden soll, eine offene und ehrliche Kommunikation zwischen der Geschäftsführung und den Mitarbeitern.

Automatische Zeiterfassungssysteme per GPS sind bereits in vielen Firmen im Einsatz und die Akzeptanz bei Unternehmen und Mitarbeitern nimmt trotz aller Vorbehalte in den letzten Jahren immer mehr zu.

 

Wichtige Faktoren:


haken Vertrauen

haken Transparenz

haken Wirtschaftlichkeit

haken Kostenreduzierung

 

recht_rightarea